Herzlich willkommen an der Dollinger - Realschule!
 

Es freut mich, dass Sie sich hier über die Dollinger-Realschule informieren möchten. Ich lade Sie herzlich zum Verweilen auf unserer Homepage ein. Lernen Sie dabei die Dollinger-Realschule und unsere Angebote näher kennen. Sie finden hier Informationen, Services, Bilder und Berichte rund um unsere Schule und Schulleben.
 

(Herr Pfab - Schulleiter)

1/7

​NEWS & EVENTS

Covid-19

Informationen und Regularien

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,


wir möchten Sie über die aktuell gültigen Regularien für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingen informieren.
Bitten beachten Sie die nachfolgenden Informationen:

Wichtige Mitteilung

Maskenpficht auch in den Klassenräumen

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

 

da die Covid-19-bezogene landesweite 7-Tages-Inzidenz von 35 Fällen pro 100 000 Einwohner erreicht ist, gelten die Maßnahmen nach § 6a CoronaVO Schule ab dem kommenden Montag, 19. Oktober 2020.

 

Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt ab Montag nun auch in den Klassenräumen.

 

Aktuelle Informationen sind über den Link des Kultusministeriums zu finden.

Bitte beachten Sie, dass die für diese Woche in der Präsents geplanten Klassenpflegschaften (Elternabende)  abgesagt werden müssen.

 

Museumsbesuch

der Klasse 6e

Am 02.10.2020 sind wir zum Stadtmuseum gelaufen. Wir wollten uns mit unserer Klassenlehrerin Frau Weishaupt die Ausstellung: Ins Licht gerückt! Künstlerinnen Oberschwaben im 20. Jahrhundert anschauen.

Als wir ankamen, begrüßte uns Frau Lütjens, die im Museum arbeitet. Sie besprach mit uns kurz die Museumsregeln und wir desinfizierten unsere Hände. Danach gingen wir alle, natürlich mit Maske, in das Museum. Wir waren nahezu alleine. Zuerst durften wir in den obersten Stock, um uns einen Sitzhocker zu holen. Anschließend nahmen wir im Flur Platz und erhielten eine Einführung in die Sonderausstellung durch Frau Lütjens.

Sie wollte unter anderem wissen, welche Künstler wir kennen. Fast alle haben einen männlichen Künstler aufgezählt, aber der einzige, der eine Künstlerin kannte, war unser Mathias, er hat Frida Kahlo genannt. Danach hatten wir fünf Minuten Zeit, uns im Ausstellungsraum umzusehen.

Arian fand ein Bild von 1927 sehr schön. Es war ein Selbstporträt. Wir haben viel geredet über Künstlerinnen z.B. über Eleonore Frey- Hanken, Dietlinde Stengelin, Meret Eichler und Dorothea Schrade, die in Oberschwaben leben oder lebten.

Zusammen mit Frau Lütjens und unserer Lehrerin Frau Weishaupt betrachteten wir die Bilder ganz ausführlich und redeten auch über ganz abstrakte Ausstellungsstücke. Im Gespräch fanden viele dann die Bilder gar nicht mehr so hässlich. Wir entdeckten sehr viele Dinge in den Bildern, je länger wir uns damit beschäftigten. Viele von uns hatten kluge und zum Teil lustige Ideen.

Nach einer kleinen Pause sind wir zu zweit zusammengegangen und haben uns dann gegenseitig, so genau wie möglich, gezeichnet. Die Zeit ging leider viel zu schnell vorbei, obwohl wir fast vier Stunden im Museum verbrachten. Unsere Ergebnisse nahmen wir mit in die Schule, um daran in Kunst weiterzuarbeiten.

Das war ein schöner, lustiger, interessanter Ausflug mit Maske :) !

 

Geschrieben von Emelie und Arian, Klasse 6e

Genießen Sie hier ein paar Impressionen (Fotos N. Weishaupt).

Training für die Sicherheit

Schulbussicherheitstraining an der Dollinger-Realschule

Letzte Woche haben alle Fünftklässler der Dolli ein Sicherheitstraining für den Schulbus absolviert. Dieses Training wird schon jahrelang dankenswerter Weise von den Stadtwerken Biberach finanziell getragen, da die SWBC Schulen im Einzugsgebiet unterstützen möchten. Dieses Jahr wurden Busse der Firma Bayer Reisen bereitgestellt. Die zuständigen Polizisten Herr Härle und Herr Fensterle belehrten die Klassen über korrektes Anstehen, Verhalten im und am Bus und über Notfallsituationen. So wurde den Kindern am Beispiel einer Notbremsung vor Augen gehalten, wie wichtig es ist, sich jederzeit im Bus festzuhalten. Um die Gefahr einer Verletzung zu verdeutlichen, wurde eine mit Sand gefüllte Tonne (=Schüler Max), im Mittelgang aufgestellt. Nach der Vollbremsung bei Tempo 40 landete „Maxi“ im vorderen Bereich beim Busfahrer. Da staunten die Kinder sehr! Auch wurde veranschaulicht, wie wichtig es ist, beim Heranfahren des Busses hinter die weiße Abstandslinie zu gehen, da sonst die Gefahr besteht, dass Kinder vom Bus angefahren werden. Was passieren würde, wenn ein Kind oder auch nur eine Schultasche unter den Bus käme, zeigte ein vom Bus zerquetschter Wasserkanister sehr deutlich. Obwohl einige Kinder der Klasse 5F bei dieser Veranschaulichung nass wurden, zeigten sich alle Kinder beindruckt und stellten den Polizeibeamten fortwährend interessierte Fragen.

Genießen Sie hier einige Impressionen (Fotos P. Warthemann).

 

 

Please reload

Anstehende  Termine

Klassenpflegschaft Klassenstufe 10

Dienstag, den 19.10.2020 ABGESAGT!

Klassenpflegschaft Klassenstufe 9

vorschoben auf Mittwoch, den 21. Oktober 2020 ABGESAGT

Klassenpflegschaft Klassenstufe 7

verschoben auf Dienstag, den 20. Oktober 2020 ABGESAGT!

Herbstferien

Montag, den 26. Oktober - Freitag, den 30. Oktober 2020

Please reload

© 2020 Dollinger-Realschule Biberach